Logo Grundschule Borchshöhe

Grundschule Borchshöhe

Gebundene Ganztagsgrundschule

Ansicht Haupteingang Grundschule Borchshöhe


Bericht von der Preisverleihung des Deutschen Schulpreises am 29.05.2017 in Berlin

Am 28. Mai 2017 war es endlich soweit. Nachdem wir im März von unserer Nominierung für den Deutschen Schulpreis erfahren hatten, war nun der große Tag zum Greifen nah. In aller Früh ging es an diesem Sonntagmorgen los. Mit dem Bus fuhren die Kollegen und die sechs ausgelosten Kinder nach Berlin. Wir waren gespannt bis in die Haarspitzen.

Im Hotel angekommen verteilten wir uns zunächst auf die Hotelzimmer. Frisch geduscht und umgezogen stand die 10köpfige Gruppe bereits eine Stunde später wieder zur Abfahrt bereit. Ziel war der abendliche Empfang in der Robert-Bosch-Stiftung. Dort trafen sich alle nominierten Schulen, die Jurymitglieder sowie die Medienvertreter, um sich einander vorzustellen. Die große Überraschung des Abends war der Besuch Manuel Neuers, der aktuelle Schirmherr der Veranstaltung. Bei einem leckeren Buffet über den Dächern Berlins wurde der Abend gemeinsam beendet.

Die Nacht war kurz. Die Aufregung war einfach zu groß und ließ kaum jemanden lang schlafen. Für den Vormittag war eine Fortbildung an der Humboldt Universität Berlin geplant. Im Anschluss sollte nach einem gemeinsamen Mittagessen die Preisverleihung im Livestream geschaut werden.

Für die Kinder und ihre Begleiter wurde es nun richtig ernst. Im Ewerk, ein exklusiver Veranstaltungsort in der Mitte Berlins, sollte die Preisverleihung des bedeutendsten Preises für deutsche Schulen stattfinden. Unter der prallen Mittagssonne, wieder einmal über den Dächern der Stadt, versucht wir die schnell schlagenden Herzen mit eisgekühlten Getränken und Süßkartoffelpommes zu besänftigen. Auf dem einzigen schattigen Fleckchen stehend erreichten uns aufgeregte Anrufe aus der Heimat. Nachdem Frau Strudthoff bereits morgens das Titelblatt des Weser Kuriers geziert hatte, war die Anspannung nun kaum auszuhalten.

Da die Preisverleihung live im Fernsehen übertragen wurde, mussten wir schon früh unsere festen Plätze auf der Bühne einnehmen. Die Kameras und die Lichter, die Moderatoren und das ganze Drumherum war etwas ganz Besonderes. „Wir fühlten uns als seien wir bei den Oscarverleihungen.“ Schon zu Beginn der Feier verkündeten die Moderatoren, dass die Auswahl der Preisträgerschulen in diesem Jahr ganz besonders schwergefallen war, weil es so viele exzellente Schulen in die Endrunde geschafft hatten. Neben dem Hauptpreis wurden fünf zweite Plätze vergeben. In der letzten Runde hieß dann: „Geht der Preis nach Bayern, Boston oder Bremen?“ Und, was soll ich sagen. Der Preis ging an uns. Welch Erleichterung und Freude uns durchfuhr ist unbeschreiblich.

Die Fahrt nach Hause wurde zu einem großen Fest. Die anschließenden Tage schwebten wir im siebten Himmel. Und wer sich noch einmal mit seinen eigenen Augen davon überzeugen will, der kann sich den Preis in der Schule anschauen. Dort steht er nun neben dem Eingang in den Mitarbeiterbereich und erinnert uns alle daran, was wir gemeinsam geschafft haben.


Copyright 2017 by GS Borchshöhe.
All Rights Reserved. Powered by Grav
Impressum / Kontakt: GS Borchshöhe, Auf dem Flintacker 51, 28755 Bremen
Telefon: 0421-361 7383, Fax: 0421-361 793 87, Email: 018@bildung.bremen.de